Was sind die gesundheitlichen Vorteile von Gartenkresse (Lepidium sativum) ?



Gartenkresse Microgreens auf weißem hintergrund im Tischgarten reif zur Ernte



Lepidium sativum, auch bekannt als Gartenkresse, ist eine schnell wachsende, würzige Pflanze, die weltweit in der Küche und in der traditionellen Medizin verwendet wird. Diese Pflanze zeichnet sich durch ihren hohen Nährstoffgehalt und ihre vielfältigen gesundheitlichen Vorteile aus. Dieser Artikel soll euch einen umfassenden Überblick über die Grundlagen von Lepidium sativum, die Unterschiede zwischen verschiedenen Kressesorten, die gesundheitlichen Vorteile und praktische Tipps für den Anbau und die Ernte geben.

Allgemeiner Begriff:
Kresse bezeichnet eine Gruppe von Pflanzenarten der Gattung Lepidium.

Bekannte Sorten:
Zu den bekanntesten Kressesorten gehören die Gartenkresse (Lepidium sativum), die "Echte Brunnenkresse" (Nasturtium officinale) und die Senfkresse/Pfefferkraut (Lepidium latifolium).

Was ist der unterscheid zwischen den Kressesorten ?:
Diese Kressesorten unterscheiden sich in ihren Wachstumsbedingungen, ihrem Geschmack und ihren Verwendungsmöglichkeiten. Während die Gartenkresse bevorzugt in feuchten Böden und bei gemäßigten Temperaturen gedeiht, wächst die Brunnenkresse in stehendem oder fließendem Wasser und hat einen leicht scharfen Geschmack. Die Wasserkresse hat dickere Blätter und einen intensiveren Geschmack, was sie zu einer beliebten Zutat in der traditionellen Medizin macht.

Eines der herausragendsten Merkmale von Gartenkresse ist sein hoher Anteil an Vitaminen und Mineralstoffen. Studien haben gezeigt, dass die Samen der Pflanze eine reiche Quelle an Vitamin A, Vitamin C und auch Eisen sind, was sie zu einer exzellenten Ergänzung in der Ernährung macht, insbesondere für Menschen mit Nährstoffmangel (Shah, Dudhat, & Gadhvi, 2021).

Die antioxidative Kapazität von Gartenkresse ist ebenfalls bemerkenswert. Untersuchungen deuten darauf hin, dass die Samen und Blätter der Pflanze eine hohe Konzentration an Phenolen und Flavonoiden enthalten, die effektiv freie Radikale bekämpfen können. Diese antioxidativen Eigenschaften schützen den Körper vor oxidativem Stress und fördern die allgemeine Gesundheit (Sultan & Katib, 2021).

Darüber hinaus wird Gartenkresse in der Forschung auf seine potenziellen therapeutischen Anwendungen bei der Behandlung verschiedener chronischer Erkrankungen untersucht. Eine Studie zeigt, dass Extrakte aus den Samen der Pflanze möglicherweise zur Verbesserung der Blutzuckerregulation und zur Senkung von Blutfettwerten beitragen können, was sie zu einem wertvollen natürlichen Hilfsmittel bei der Behandlung von metabolischem Syndrom macht (L’hadj et al., 2018).

Die Forschung hebt auch die Rolle von Gartenkresse bei der Unterstützung der Verdauungsgesundheit hervor. Sein hoher Gehalt an Ballaststoffen und Schleimstoffen kann helfen, die Verdauung zu regulieren und Beschwerden wie Verstopfung zu lindern. Zudem wird die Pflanze aufgrund ihrer antimikrobiellen Eigenschaften untersucht, die möglicherweise das Wachstum von schädlichen Bakterien im Verdauungstrakt hemmen können (Prajapati et al., 2014).

Abschließend ist zu sagen, dass Gartenkresse nicht nur eine nützliche Ergänzung in der Küche ist, sondern auch potenziell erhebliche therapeutische Vorteile bietet. Die weitere Forschung könnte noch mehr Anwendungen dieser vielseitigen Pflanze aufdecken, was ihre Bedeutung in der Ernährung und Medizin weiter erhöht.
Gartenkresse bietet zahlreiche gesundheitliche Vorteile, die sie zu einer wertvollen Ergänzung in der Ernährung machen. Der tägliche Genuss von Gartenkresse kann verschiedenen Krankheiten vorbeugen und die allgemeine Gesundheit fördern.

Diese Erkenntnisse waren eine der Motivationen für die Entwicklung des Tischgartens, der es ermöglicht, regelmäßig gesunde Greens zu sich zu nehmen. Ein Tischgarten kann nicht nur Gartenkresse anbauen, sondern bis zu 20 weitere Sorten. Mit einem Monatsabo erhält man regelmäßig eine Auswahl von Samen und Microgreens geliefert, was den Zugang zu frischen und gesunden Pflanzen erleichtert.

Wir haben euch in einem weiteren Artikel gezeigt wie ihr Kresse selber anbauen könnt.

Referenzen :

  • Shah, M. B., Dudhat, V. A., & Gadhvi, K. V. (2021).
    Lepidium sativum: A potential functional food
    https://www.ayurvedjournal.com/JAHM_202172_13.pdf
  • Sultan, N. M., & Katib, R. (2021).
    Evaluation of Total Phenolic Content, Total Flavonoids Content, and Free Radical Scavenging Activity of Lepidium sativum L. Seeds and Leaves Planted in Syria.
    https://bpsa.journals.ekb.eg/article_207156.html
  • L'hadj I, Azzi R, Lahfa F, Koceir EA, Omari N.
    The nutraceutical potential of Lepidium sativum L. seed flavonoid-rich extract in managing metabolic syndrome components.
    J Food Biochem. 2019 Mar;43(3)

    https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31353542/


    Du kannst in wenigen Tagen Gartenkresse selber ziehen mit dem Tischgarten. Du benötigst keinen grünen Daumen und die Aufzucht ist im Vergleich zu der Anzucht in Erde sauber ohne Verschmutzungen.

    Kaufe den Tischgarten jetzt und ernte in 7 Tagen deine ersten Micgrogreens.